Freiwillige Feuerwehr Lenningen

retten-löschen-bergen-schützen

Verkehrsunfall – Auslaufende Betriebsstoffe

26.04.20 (Einsätze Abt. Lenningen, Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
26.04.2020 – 18:18 Uhr
Einsatzart
Technische Hilfeleistung
Einsatz Nr.
11
Einsatzort
Schopfloch
Einsatzdauer
2,0 Stunden

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad liefen Betriebsstoffe aus.
Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und nahm die Auslaufenden Betriebsstoffe mit Hilfe von Ölbindemittel auf.
Die Fahrbahn wurde gereinigt und der Polizei übergeben.

Fahrzeuge im Einsatz:

KdoW
HLF 20/16
RW 1
TLF 3000

Gasgeruch PKW

15.03.20 (Einsätze Abt. Lenningen, Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
15.03.2020 – 20:56 Uhr
Einsatzart
Brand
Einsatz Nr.
5
Einsatzort
Krebsstein
Einsatzdauer
2,0 Stunden

Am späten Abend wurde die Feuerwehr Lenningen mit dem Alarmstichwort „Gasgeruch bei PKW“ auf einen Feldweg bei Krebsstein alarmiert.

Weiterlesen »

Ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten

22.04.19 (Einsätze Abt. Lenningen, Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
22.04.2019 – 15:43 Uhr
Einsatzart
Technische Hilfeleistung
Einsatz Nr.
12
Einsatzort
Schopfloch
Einsatzdauer
1,0 Stunden

Nach einem Verkehrsunfall liefen am Wanderparkplatz Bahnhöfle Betriebsflüssigkeiten aus.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, nahm die Betriebsflüssigkeiten auf und reinigte die Fahrbahn. Zudem wurden Ölspurschilder aufgestellt.

Fahrzeuge im Einsatz:

RW 1
ÖSA
TLF 3000

Türöffnung

11.02.19 (Einsätze Abt. Lenningen, Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
11.02.2019 – 08:02 Uhr
Einsatzart
Technische Hilfeleistung
Einsatz Nr.
5
Einsatzort
Schopfloch
Einsatzdauer
1,0 Stunden

Zur Unterstützung des DRK bei einer hilflosen Person wurde die Feuerwehr alarmiert. Vermutet wurde, dass sich eine Person in einer Notlage befindet und die Türe geöffnet werden muss.
Glücklicherweise konnte der Einsatz abgebrochen werden, da die Person die Türe selbst öffnete.
Es gab somit keine Tätigkeit für die Feuerwehr.

Fahrzeuge im Einsatz:

HLF 20/16
TLF 3000

Gasaustritt

21.01.19 (Einsätze Abt. Lenningen, Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
21.01.2019 – 01:11 Uhr
Einsatzart
Technische Hilfeleistung
Einsatz Nr.
4
Einsatzort
Schopfloch
Einsatzdauer
2,5 Stunden

Am frühen Montagmorgen wurden die Abteilungen Schopfloch und Lenningen alarmiert. Gemeldet wurde Gasgeruch in einer Hütte in Schopfloch.

Beim Eintreffen der Feuerwehr befanden sich bereits mehrere Personen vor dem Gebäude. 2 weitere Personen wurden durch die Feuerwehr ins Freie verbracht. Anschließend wurden aufgrund der Temperaturen alle in das Gerätehaus nach Schopfloch gefahren.

2 Atemschutztrupps durchsuchten das Gebäude, um das Gasleck zu finden. Hierbei musste auch eine verschlossene Türe aufgebrochen werden. Zeitgleich wurde mit dem Überdrucklüfter das Gebäude belüftet. Schließlich konnte eine Gasflasche gefunden werden.

Das Gebäude wurde vollends belüftet und anschließend nochmals von der Feuerwehr kontrolliert. Nach der Kontrolle konnte das Gebäude wieder beheizt werden und die Besucher wieder ins Gebäude gebracht werden.

Fahrzeuge im Einsatz:

KdoW
HLF 20/16
TLF 3000
MTW

Verkehrsunfall

25.11.18 (Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
25.11.2018 – 02:31 Uhr
Einsatzart
Technische Hilfeleistung
Einsatz Nr.
51
Einsatzort
Schopfloch L1212
Einsatzdauer
2,5 Stunden

Nach einem Verkehrsunfall auf der L1212 wurde die Abt. Schopfloch alarmiert.

Das verunfallte Fahrzeug, das sich im Steilhang befand, wurde mittels Greifzug gesichert. Mehrere Sträucher und kleinere Bäume mussten mit der Motorsäge gefällt werden, damit das Fahrzeug schließlich mit Hilfe eines Abschleppunternehmens geborgen werden konnte. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt und der Polizei übergeben.

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 3000
LF 8

Ausgelöster Heimrauchmelder

11.09.18 (Einsätze Abt. Brucken, Einsätze Abt. Gutenberg, Einsätze Abt. Lenningen, Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
11.09.2018 – 11:15 Uhr
Einsatzart
Brand
Einsatz Nr.
40
Einsatzort
Schopfloch
Einsatzdauer
1,0 Stunden

Durch einen Anruf wurde die Feuerwehrleitstelle über einen ausgelösen Heimrauchmelder informiert. Die alarmierten Kräfte mehrerer Feuerwehren erkundeten das Grundstück und das Gebäude, konnten jedoch keinen Brand oder Rauch feststellen.

Der Heimrauchmelder wurde ausser Betrieb genommen, es gab keine weitere Tätigkeit für die Feuerwehr.

Fahrzeuge im Einsatz:

KdoW
HLF 20/16
LF 8
SW 2000
TSF
LF 8/6
TLF 3000
LF 8
Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehr Ochsenwang, Feuerwehr Römerstein, Feuerwehr Weilheim, Polizei, DRK

Ölspur

27.07.18 (Einsätze Abt. Gutenberg, Einsätze Abt. Lenningen, Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
27.07.2018 – 17:25 Uhr
Einsatzart
Technische Hilfeleistung
Einsatz Nr.
35
Einsatzort
Gutenberger Steige
Einsatzdauer
1,5 Stunden

Erneut wurde die Feuerwehr wegen einer Ölspur in der Gutenberger Steige alarmiert.
Von Gutenberg bis Abzweig Schopfloch musste eine ca. 10-15cm breite Ölspur abgestreut werden. Es wurden mehrere Ölspurschilder aufgestellt.

Fahrzeuge im Einsatz:

KdoW
LF 8
RW 1
ÖSA
LF 8/6
LF 8

Verkehrsunfall

10.11.17 (Einsätze Abt. Lenningen, Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
10.11.2017 – 15:08 Uhr
Einsatzart
Technische Hilfeleistung
Einsatz Nr.
69
Einsatzort
Ochsenwang K1250
Einsatzdauer
2,5 Stunden

Nach einer Frontalkollision zweier Fahrzeuge wurden die Feuerwehren aus Schopfloch, Lenningen und Weilheim alarmiert.

Weiterlesen »

Denkmalgeschütztes Gebäude in Bissingen-Ochsenwang brennt

08.11.17 (Einsätze Abt. Schopfloch)

Einsatzzeit
08.11.2017 – –:– Uhr
Einsatzart
Brand
Einsatz Nr.
67
Einsatzort
Ochsenwang
Einsatzdauer
– Stunden

Denkmalgeschütztes Gebäude bei Ochsenwang abgebrannt

Ein über 300 Jahre altes, denkmalgeschütztes Gebäude ist am frühen Mittwochmorgen beim Ortsteil Ochsenwang abgebrannt. Kurz vor vier Uhr gingen die ersten Notrufe bei der Feuerwehr ein, dass der ehemalige Schafstall der Ziegelhütte, der momentan komplett renoviert wird, in Flammen stehen würde.

Schon auf der Anfahrt sahen die Rettungskräfte das lichterloh brennende Gebäude. Die Feuerwehr musste den etwa 20 x 15 Meter großen ehemaligen Schafstall kontrolliert abbrennen lassen und ein Übergreifen der Flammen auf nebenstehende Gebäude verhindern. Ein neben dem Haus stehender Pkw Mitsubishi geriet jedoch ebenfalls in Brand. Weiterhin wurde ein Kran, der sich neben dem Gebäude befand, durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogen.

Weiterlesen »